Robert Weber



Öl auf Leinwand, 260 x 230cm, 2012 Öl auf Leinwand, 220 x 190 cm, 2012 Öl auf Leinwand, 30 x 30 cm, 2006 Öl auf Leinwand, 30 x 30 cm, 2006 Öl auf Leinwand, 30 x 30 cm, 2006 Öl auf Leinwand, 30 x 30 cm, 2006 Malerei auf Goldgrund, 165 x 140 cm, 2011 Malerei auf Goldgrund, 165 x 140 cm, 2011 Malerei auf Goldgrund, 30 x 40 cm, 2007 Malerei auf Goldgrund, 30 x 40 cm, 2007 Öl auf Holz, 40 x 40 cm, 2007 Öl auf Leinwand, 80 x 80 cm, 2000 Öl auf Leinwand, 80 x 80 cm, 2000 Öl auf Leinwand, 180 x 105 cm, 2010 Öl auf Leinwand, 50 x 50 cm, 2006 Öl auf Leinwand, 50 x 50 cm, 2006 Bronzen, 2011 Bronzen, 2011 Bronzen, 2011

 


 

Der Berliner Maler Robert Weber ist bekannt für seine lichtdurchfluteten Gemälde, in denen er einen Bogen spannt von der abstrakten Weite des Lichts zur figürlichen Darstellung. Opulent und doch leicht öffnen sie den begrenzten Raum unserer alltäglichen Wahrnehmung. Eine kontemplative Wirkung geht von ihnen aus – egal ob sie von strahlenden Lichtschleiern überzogen oder mit opulenten Lüstern bestückt sind, die dem Betrachter aus der Düsternis entgegen scheinen. Einige Arbeiten erinnern an alte Ikonenmalerei. Zentral sind hier die Goldgrundbilder aus dem Zyklus „Les filles du feu“ – die Töchter der Flamme.
Robert Weber war 2012 in der internationalen Ausstellung „GOLD“ im Wiener Belvedere vertreten zusammen mit Künstlern wie Stephan Balkenhol, Georg Baselitz, Willi Baumeister, William Blake, James Lee Byars, Sylvie Fleury, Richard Hamilton, Yves Klein, Imi Knoebel, Herbert Mehler, Emil Orlik, Gerhard Richter, Gerwald Rockenschaub, Giandomenico Tiepolo, Victor Vasarely, Andy Warhol und Franz West. Seine Arbeiten sind in großen Kirchen und in privaten und öffentlichen Sammlungen vertreten.

 


 

Vita

  • geb. 1964 in Jena
  • 1986-1993 Studium der Malerei an der Hochschule der Künste Berlin bei Prof. Walter Stöhrer
  • 2006 Ausfu?hrung des Absisfensters der Kirche in Pho?ben (Derix Glasstudios)
  • 2008 Aufenthalt im Kloster Camaldoli, Italien
  • 2009 Franz-Joseph-Spiegler-Preis
  • seit 2011 Mitglied der Berliner Choralschola
  • lebt und arbeitet in Berlin

 

Ausstellungen

Live Art, Gstaad, (Switzerland), Kunst-Raum-Schiff-STUBNITZ, Galerie Michael Schultz, Berlin, (Germany), Galerie Cornelissen, Wiesbaden, (Germany), Museum of Modern Art, Oostende, (Belgium), Galerie im Parlament, Abgeordnetenhaus von Berlin, (Germany), Goethe Institut, Washington, (USA), Galerie Peters-Barenbrock, Berlin, (Germany), Kulturspeicher, Oldenburg, (Germany), Museum für Gegenwartskunst, Hamburger Bahnhof, Berlin, (Germany), Schering Kunstverein, Berlin, (Germany), DRFZ und Max-Planck-Institut, Berlin, (Germany), Stiftung St. Matthäus, Berlin, (Germany), NOVart, Bordeaux, (France), Haus der Commerzbank am Pariser Platz, Berlin, (Germany), san lorenzo arte, Poppi/Arezzo (Italy), Kunsthalle Vierseithof, Luckenwalde, (Germany), Nationalmuseum Tblisi, (Georgien), Nationalmuseum Erewan, (Armenien), Galerie an der Pinakothek der Moderne, München, (Germany), art cargo, Athen, (Greece), University of fine arts and design, Addis Abeba, (Ethiopia), Galerie Schrade, Schloß Mochental, (Germany), first amendment center, Nashville, (USA), aspen-institut, Aspen, (USA), Edison Place Art Gallery, Washington D.C., (USA), Museum Belvedere, Wien, Museum Würth, Künzelsau (Auswahl Ausstellungsorte seit 1993)

 

 

 


(c): www.galerie-holbein4.de - 20.10.2021 00:32
Vervielfältigung nur mit Genehmigung, alle Rechte vorbehalten
URL: www.galerie-holbein4.de